FAQ über Bikefitting

Sitzknochenabstand

Nahezu jeder Sattelhersteller bietet so eine Meßmethode an. Leider hat diese nur für das Hollandrad eine Aussagekraft. Die Messung erfolgt in der aufrechten Sitzposition, man sieht den Abdruck der Sitzknochen. Sobald das Becken sich nach vorne neigt, sitzen wir allerdings dort nicht mehr.

Die Knochen sind allerdings dort so individuell in Ihrer Form und Position, daß ich noch keine Studie gefunden habe, diese Postion in Relation zu dem gemessenen Abstand zu setzen. Schon gar nicht Maß X plus oder minus Zentimeter im Verhältnis zu Beckenwinkeln.

Wenn Sie eine finden sollten, bin ich sehr daran interessiert.

Bis dahin bleibt nichts anderes übrig, als den Druck da zu messen wo er auftritt. Und in letzter Konsequenz auch beim Fahren. Denn nicht nur der statische Druck, auch die Bewegung/ Reibung beim treten und die Form, Oberfläche des Sattels haben Einfluss auf das Wohlbefinden.

 


Beinlängenmessung Formel Sattelhöhe

Ob nach Coconi, Greg Lemond oder anderen Methoden, die Länge der Knochen in eine Formel gesetzt, ist stets nur ein Annäherungswert für die Sattelhöhe. Der errechnete Winkel geht stets vom Ideal aus, leider sehr selten anzutreffen. Und dann auch nur das Verhältnis Ober- zu Unterschenkel. Fußlänge, Position auf dem Pedal und bevorzugte Trethaltung der Füße wird nicht berücksichtigt.

Zumal die Formeln mit wenigen Probanden ermittelt wurden.


Knielot

Ein Kollege aus den Staaten empfiehlt sogar die Flucht, sollte ein "Bikefitter" bei Ihnen das Knielot ansetzen. So weit würde ich nicht gehen, aber trotzdem kann diese Methode eher als das esoterische Auspendeln einer Position gesehen werden.

Neben den vielen möglichen Messfehlern ist die Frage: Warum darf nach jahrelangem Dogma der Triathlet sein Lot weit vor den Jahrzehnte alten Meßpunkt fallen lassen? Und was macht der Liegeradfahrer?


Je länger die Kurbel desto besser

Bei geringer Trittfrequenz kann das durchaus sein. MtB, am Berg mit unter 60 RPM. Schon 2001 stellte Prof. Jim Martin fest, daß es nahezu keinen Unterschied in der Leistung macht ob eine 120er oder 220er Kurbellänge genutzt wird. Ebenso ist es aber ein spürbarer Effekt in Hinsicht auf Hüftwinkel, Aerodynamik und Trittfrequenz und dadurch Leistung. Welche Länge nun am besten ist, ist wie vieles beim Menschen, sehr indviduell. Aber das finden wir gemeinsam heraus, wenn Sie möchten.